Alle erfolgreich inventarisierten Geräte benötigen eine LOGINventory-Lizenz. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Erfassung einmalig oder täglich geschieht.


Wir verstehen unter Asset in etwa das, was Microsoft OSE (Operating System Environment) nennt, also virtuelle und physische Maschinen, Clients, Server, VM-Hosts, Drucker, Switches etc. 

Mobile Geräte, wie Tablets & Smartphones können optional von Exchange Server ausgelesen und als Asset angelegt werden.


Erfasste Komponenten eines Assets, wie z. B. Tastatur, Monitor und Maus, Software-Pakete etc. benötigen keine eigene Lizenz. 

Assets, die auf manuellem Wege hinzugefügt werden, benötigen ebenfalls eine eigene Lizenz. Ausnahme: Selbst angelegte Assets mit nur Basisinformationen: https://www.loginventory.info/documentation/9/de/erfassung/#asset-editor


Für die Bestandsauswertung unwichtige Assets, die daher nicht erfasst werden, benötigen somit auch keine Lizenz.


Wenn Ihnen die Assets-Zahl bekannt ist, können Sie Ihren Preis hier ermitteln: https://www.loginventory.de/pricing/