Erfassung

Auf Grund der agentenlosen Arbeitsweise lassen sich prinzipiell nur Netzwerk-Geräte erfassen, welche eine der folgenden Remote abfragbaren Schnittstellen implementiert haben:

  • Windows RPC (WMI, Remote Registry)
  • SNMP v1 oder v3
  • SSH

Geräte, bei denen dies nicht Fall ist –  wie z.B. Fritz!Boxen, nicht verwaltbare Switches, Windows Home Editions, Fernseher etc. – können auf diese Weise nicht erfasst werden.


Microsoft Exchange:

  • Exchange 2010, 2013, 2016 (alle Editionen)


Windows Rechner:

  • Windows Server 2003 / 2008 / 2012 /2016 /2019 (alle Editionen)
  • Windows XP / Vista / Windows 7 / Windows 8.x / Windows 10 (Pro, Ultimate, Enterprise)


Netzwerkgeräte:

  • Alle mit SNMP v1, v2c, v3
  • Linux/Unix Derivate und MacOS mit SSH und Perl 5.8 oder später
  • VMware vCenter oder ESXi v5.x und 6.x
  • XenServer 4.x

CPU:

  • x86 oder x64 Intel-Architektur bei lokaler Datenakquise über LOGINfo
  • Beliebig bei Remote Datenaquise (IP-Scan)

Installation

Management Rechner

Hardware:

  • Microsoft .Net Framework 4.5.2 kompatibler PC ab 4 logische Prozessoren
  • 4GB RAM 
  • 10 GB freier Festplattenspeicher

Betriebssystem:

  • Windows 7 SP1 (mit mindestens Internet Explorer 11 installiert)
  • Windows 8
  • Windows 8.1
  • Windows 10
  • Windows Server 2008 R2 SP1
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2019

Software: 

  • Microsoft .NET Framework 4.5.2 oder später
  • Microsoft Powershell 3.0 oder später
  • PowerCLI 6.x (zur Erfassung von ESX- oder vCenter Servern):

Infrastruktur

Datenbank:

  • Microsoft SQL Server 2012 SP4 oder neuer (alle Editionen)
  • LOGINventory Datenbank (=MS SQL Express 2014) - enthalten - benötigt zusätzlich .NET Framework 3.5 SP1